Das Ende von Flothemes

Update: Am 26.01.2024 haben wir diesen Blogbeitrag grundlegend überarbeitet.

Wichtige Information vorweg: Dieser Blogpost betrifft dich nur, wenn du deine Webseite mit einem Theme von Flothemes erstellt hast. Wenn du deine WordPress-Seite mit einem anderen Theme verwendest, kannst du diesen Blogpost ignorieren.

Am 20.09.2023 gab Flothemes bekannt, dass der Verkauf ab sofort eingestellt wird und es nur noch ein Jahr lang Updates/Support geben wird! Das Enddatum ist der 30. September 2024. Das ist also das Ende von Flothemes.

Wie geht es weiter?

Nach der Übernahme von Flothemes durch Pixieset wird Flothemes nicht mehr weitergeführt. Es wird nun versucht, die bestehenden Kunden zu einem Wechsel zu Pixieset zu bewegen. Davon raten wir jedoch ab, da Pixieset als US-Unternehmen unter anderem die DSGVO nicht einhalten kann. Darüber hinaus hat Pixieset, wie viele andere Baukastensysteme auch, weitere Nachteile gegenüber WordPress. Unsere Empfehlung ist ganz klar, bei WordPress zu bleiben und in naher Zukunft auf ein anderes Theme zu wechseln.

Warum wechseln?

Flothemes selbst gibt an, dass ab dem 30. September 2024 die Themes grundsätzlich weiter funktionieren werden. Laut Flothemes werden jedoch die Flex Blocks nicht mehr funktionieren. Wenn das stimmt, bedeutet das, dass die Besucher deine Webseite zwar weiterhin sehen, du sie aber nicht mehr bearbeiten kannst.

Dennoch gibt es gute Gründe, die für einen Wechsel sprechen. Zwei Gründe sollen hier beispielhaft genannt werden:

1.) Der erste Grund ist WordPress selbst. Offiziell werden Themes von Flothemes bis WordPress Version 6.2.2 unterstützt. WordPress ist aber bereits in der Version 6.4.2 und wird sich auch in Zukunft weiterentwickeln. Daher kann es früher oder später zu Inkompatibilitäten kommen.

2.) Ein zweites Beispiel ist die PHP-Version, für die dasselbe gilt wie für die WordPress-Version. Auch hier kann es in Zukunft zu Inkompatibilitäten kommen. Eine Übersicht über die offiziellen PHP-Versionen und deren Supportende findet sich hier: www.php.net/supported-versions.php

Gut, jetzt könnte man auf die Idee kommen, WordPress einfach nicht zu aktualisieren. Warum das aber keine gute Idee ist, haben wir hier schon einmal erklärt: www.haubner.ws/wordpress-updates-backups

Gibt es Alternativen zu Flothemes?

Die kurze Antwort: Ja. Und zwar die StyleCloud. Wir selbst haben bereits drei Projekte mit der StyleCloud umgesetzt und können sie daher sehr empfehlen.

Was genau ist die StyleCloud?

Die StyleCloud ist eine WordPress-Lösung für kreative Unternehmen. Die StyleCloud besteht aus 70+ schönen WordPress-Layouts, die in 100+ stilvolle, pixelgenaue Abschnitte unterteilt sind.

Im Prinzip funktioniert die StyleCloud wie eine Dropbox für deine WordPress-Seite. Im Hintergrund wird das Theme von Kadence WP verwendet. Und das funktioniert bereits mit der kostenlosen Version von Kadence. Wir empfehlen jedoch die Pro-Version von Kadence, da diese deutlich mehr Möglichkeiten bietet.

Wie einige vielleicht wissen, betreiben wir die Hochzeitsplattform Hochzeitsnetzwerk.at. Für die vielen User, die das Problem nun betrifft, haben wir über die Hochzeitsplattform einen Deal mit StyleCloud ausgehandelt. Wir freuen uns, dies hier bekannt geben zu können:

Mit dem Gutscheincode “hochzeitsnetzwerk10” bekommst du 10% Rabatt auf das Abo im ersten Jahr.

Eine weitere Alternative

Eine weitere Alternative, die unserer Meinung nach sehr gut funktioniert, ist die Verwendung eines WordPress Page Builders wie Elementor oder Brizy. Hier ist ein wenig Wissen erforderlich, aber es können sehr schöne Webseiten erstellt werden. Ein Beispiel ist unsere eigene Webseite. Diese basiert auf Blocksy und Elementor.

Warum WordPress Baukästen überlegen ist

Eine verlockende Alternative nach dem Ende von Flothemes sind Baukastensysteme wie Wix oder Jimdo. Auf den ersten Blick scheint es eine gute Idee zu sein, auf ein Baukastensystem umzusteigen und neben Flothemes auch WordPress den Rücken zu kehren.

Obwohl Baukästen ihre Vorteile haben, vor allem in Bezug auf Einfachheit und Benutzerfreundlichkeit, bietet WordPress eine Reihe von entscheidenden Vorteilen, die es für viele Webentwickler, Unternehmen und Blogger zu einer attraktiven Wahl machen. Von größerer Flexibilität und Kontrolle bis hin zu besseren SEO-Möglichkeiten – hier sind die Gründe, warum WordPress als die bessere Wahl angesehen wird.

  • Du hast die Kontrolle: Im Gegensatz zu Baukastensystemen, bei denen du von der Plattform abhängig bist, hast du bei WordPress die volle Kontrolle über deine Webseite und deine Daten. Bei einem Baukasten gehört dir die Webseite nie wirklich, du bist eher eine Art Mieter der Webseite. Das allein wäre für uns schon ein absolutes KO-Kriterium gegen ein Baukastensystem.
  • Mehr Flexibilität und Anpassungsmöglichkeiten: Mit WordPress kannst du fast jede Art von Webseite bauen. Es gibt tausende Themes und Plugins, die dir helfen, deine Webseite genau so zu gestalten, wie du es dir vorstellst.
  • Besser für SEO: WordPress bietet in der Regel fortschrittlichere SEO-Tools und -Plugins als Baukästen. Das kann dir helfen, deine Webseite bei Suchmaschinen besser zu platzieren.
  • Performance der Webseite: Baukästen haben oft erhebliche Performanceprobleme. Dies liegt in der Regel an den Servern der Anbieter. Diese hosten hunderte oder gar tausende von Webseiten auf ihren Servern. Bei einigen Anbietern stehen die Server weit entfernt im EU-Ausland. Dies bringt neben Problemen mit der DSGVO auch Probleme mit der Ladezeit mit sich, da die Entfernung zwischen Nutzer und Server eine große Rolle spielt. Außerdem hat man als Nutzer oft nur wenige Möglichkeiten, Komprimierungen oder ähnliches im Baukasten zu aktivieren.
  • Große Community und Unterstützung: Es gibt eine riesige WordPress-Community. Das bedeutet, du hast Zugang zu vielen Ressourcen, Tutorials und Foren, wo du Hilfe und Rat findest.
  • Skalierbarkeit: Deine WordPress-Webseite kann mit deinem Unternehmen oder deinen Bedürfnissen wachsen. Es ist einfacher, Funktionen hinzuzufügen oder das Design zu ändern, wenn sich deine Anforderungen ändern.
  • Bessere E-Commerce-Lösungen: Wenn du einen Online-Shop planst, bietet WordPress mit Plugins wie WooCommerce eine leistungsfähigere und anpassungsfähigere Plattform als die meisten Baukästen.
  • Kostenkontrolle: Auch wenn WordPress selbst kostenlos ist und du für Hosting und manche Plugins oder Themes zahlen musst, kann es langfristig kosteneffizienter sein.

Fazit

Mit dem Ende von Flothemes stehen wir vor einer Wende in der Welt der WordPress-Themes. Die Entscheidung, nicht auf Pixieset umzusteigen, beruht auf erheblichen Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes und der Funktionalität. Stattdessen empfehlen wir, bei WordPress zu bleiben, da es unübertroffene Flexibilität, Kontrolle und Vielseitigkeit bietet. Nutzer von Flothemes sollten sich auf einen Wechsel vorbereiten und die verfügbaren Optionen sorgfältig abwägen. Die StyleCloud ist eine ausgezeichnete Alternative, die mit ihren zahlreichen Layouts und Sektionen besonders für kreative Unternehmen attraktiv ist. Auch WordPress Page Builder wie Elementor oder Brizy sind vielversprechende Optionen, die individuelle Gestaltungsmöglichkeiten und Benutzerfreundlichkeit bieten.

Insgesamt zeigt sich, dass die WordPress-Community trotz des Endes von Flothemes und der Herausforderungen, die diese Umstellung mit sich bringt, robust und vielseitig genug ist, um effektive und innovative Lösungen anzubieten. Es ist eine Gelegenheit, die eigene Webseite neu zu gestalten und zu verbessern, indem man die vielfältigen und leistungsstarken Tools nutzt, die WordPress und seine umfangreiche Plugin- und Theme-Landschaft zu bieten haben. Letztendlich ist diese Umstellung nicht nur ein Abschied von Flothemes, sondern auch ein Schritt hin zu einer zukunftssicheren und anpassungsfähigen Webseite.

Wir helfen dir gerne

Wenn du Hilfe mit deiner WordPress-Seite benötigst, helfen wir dir gerne im Rahmen eines Supportauftrags. Wende dich einfach an unseren Support.

Hinweis: Der Vollständigkeit halber möchten wir darauf hinweisen, dass wir als Hosting-Provider keinen Support für Flothemes anbieten. Wenn du also Probleme mit Flothemes hast, wende dich bitte an den Support von Flothemes.


Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Dienstleister Newsletter und verpasse keine wichtigen Infos und Updates.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

Teile deine Liebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert